Schnarchtherapie

SchnarchtherapieViele Menschen gehören zu den "Schnarchern" und viele Partnerinnen und Partner kennen die Qualen der "Baumsäge".

Aber nicht nur die Geräuschbelästigung ist unangenehm bis unerträglich, gefährlich ist die mögliche zeitweise Unterversorgung des Körpers mit Sauerstoff.

Was passiert? Besonders in der Rückenlage fällt der Unterkiefer nach unten, die Zunge gleitet in den Rachenraum und verengt so die notwendigen Atemwege. Ist dazu noch Alkohol im Spiel, verschlimmert sich die Situation beträchtlich, da die Erschlaffung der Muskulatur im Rachenraum zunimmt.

Falsche Atmung in der Nacht – Gefahr der Sauerstoffunterversorgung

Die Geräuschbelästigung kann beträchtlich sein, noch gefährlicher sind aber die Atemaussetzer und damit verbunden die Unterversorgung mit Sauerstoff.

Die Folgen

  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsschwäche
  • Müdigkeit
  • Schwindel
  • Bluthochdruck
  • Infarkt- und Schlafanfallrisiko

Der Linguator®, vom Zahnarzt eingestellt und angefertigt, hält den Unterkiefer in einer optimalen Position, stärkt und harmonisiert die Muskelfunktionen und gibt, mittels einer speziellen Gaumenplatte, der Zunge den notwendigen Halt.

Ergebnis der Schnarchtherapie

Durch die Schnarchtherapie mittels Linguator lernt der Patient wieder durch die Nase zu atmen und das Schnarchen lässt nach. Ein Wohl auch für den möglichen Partner. Noch effektiver wird die Schnarchtherapie durch eine entsprechende Begleittherapie wie Lymphdrainage, Magnetfeldtherapie und Homöopathie. Im übrigen können wir die die Stärke des Schnarchens (auch der Schlafapnoe) mit einer elektronischen Maßnahme messen.